Sami Zayn und Kevin Owens während Europatour beurlaubt – was steckt dahinter?

Wie schon überall rumposaunt wird, sind Sami Zayn und Kevin Owens während der Europatour von WWE nach Hause geschickt worden.

Wenn man weiß wie knapp beim Kader auf solchen Reisen kalkuliert wird, überrascht es schon, dass gleich zwei Hauptakteure ohne jegliche Anzeichen einer Verletzung von der Tour entfernt werden.

Als Grund wird die SmackDown Show in Manchester angegeben, bei der es ein Aufeinandertreffen des Duos Owens/Zayn mit The New Day gab. Laut Storyline sollten die 2 Heels ein Beatdown von The New Day im Anschluss an ihr Match kassieren, wozu es aber wohl nicht kam. Jetzt kann man natürlich spekulieren, warum das Segment nicht so umgesetzt wurde, wie es geplant war und weshalb die 2 Wrestler gleich heimgeschickt wurden. Es ist derzeit nicht einfach zu beurteilen, weil wir gerade auch erleben, dass WWE nicht lange fackelt, wenn jemand nicht richtig mitzieht, Fehler begeht oder auch nur Unzufriedenheit mit seiner Karriere äußert (siehe Austin Aries, Neville, Emma …). Kann aber auch sein, dass WWE hier einen astreinen Work durchzieht. Es ist jedenfalls für die Fans ärgerlich, die sich gerade auf Kevin Owens und Sami Zayn gefreut bzw. mit ihrer Anwesenheit gerechnet haben. Wie man aber WWE kennt, wird es keine erhellenden Äußerungen zu diesem Thema geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.