Ups and Downs bei Monday Night Raw vom 8.12.2014

Diva des Jahres: AJ Lee

Ich hätte mir hier zwar auch Paige als Gewinnerin gut vorstellen können, aber mit AJ Lee bin ich auch sehr einverstanden. Alles und jeden, nur keine von diesen Bella-Zicken.
Misses Brooks hat dann eine kurze Siegerrede gehalten, die man so oder so interpretieren könnte. Ich hoffe nicht, dass es versteckte Hinweise auf einen baldigen Abschied waren.

Späte Anerkennung für Damien Mizdow (Sandow)

Damien Sandow heimst jetzt die Früchte für monatelanges Stillhalten und jeden-Scheiss-mitmachen ein. Als Midcard-Heel ist er ganz schön over. Nun wartet das Publikum auf die überfällige Fehde mit seinem Mentor, The Miz.

Einer räumt ab: Seth Rollins

Für mich zählt Seth Rollins zu den Gewinnern des Jahres 2014. Er ist einer der zu Unrecht unterschätzten und unterbewertetsten Superstars in der WWE.
Die WWE ist ganz schönes Risiko gegangen, als sie den Shield aufgelöst und die Mitglieder auf sich gestellt haben. Das hätte auch schiefgehen können. Aber bei Rollins hat man alles richtig gemacht. Selbst Randy Orton hat er als Aushängeschild der Authority verdrängt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.