Ist Kenny Omega der beste Wrestler auf der Welt?

Muss ich irgendeinen Wrestling-Fan fragen, ob er weiß, was bei Wrestling Kingdom 11 in Tokio passiert ist? Wohl eher nicht.
Die am heißesten diskutierte Frage dürfte aber sein, ob Kenny Omega der aktuell beste Wrestler der Welt ist?
Ich persönlich denke: nein, ist er nicht. Allerdings ist auch schon die Frage danach sinnlos. Ich sage euch hier auch warum.

Was macht denn den weltbesten Wrestler aus? Muss er dazu den WWE World Heavyweight Championship Gürtel tragen? Oder den Titel einer anderen Promotion?
Was wird gewertet? Promoskills, wrestlerische Fähigkeiten, bestimmte Matches, die Fähigkeit zahlende Zuschauer zu ziehen? Alles zusammen?
Man wird bei jedem Aspekt andere Namen nennen können, nimmt man noch die Zeit als Faktor hinzu – werden es ungleich mehr Namen. Aber gut, wir gingen ja von der Einschränkung „aktuell“ aus.

Mein Problem mit diesem Omega-Hype derzeit ist eben der Hype. Dave Meltzer und seine 6 von 5 Punkten. Man sollte nie seine eigene Skala sprengen. Ein Zusatz wie 5 Punkte mit Sternchen hätte es auch getan. Durch diese ganzen Übertreibungen jetzt verliert sich der Blick auf die eigentliche Erkenntnis: die Zuschauer haben bei Wrestling Kingdom 11 in Tokio ein hervorragendes Match gesehen. Nicht mehr aber eben auch nicht weniger.
Was auch nicht okay ist: es wird jetzt so getan, als ob Kenny Omega ganz allein die ganze Veranstaltung bestritten hat. Falls er nicht wieder nur gegen eine aufblasbare Gummipuppe oder ein kleines Mädchen gekämpft hat, kann man ja ruhig den Namen Okada erwähnen. Der war ja auch zu einem nicht unerheblichen Teil beteiligt. Schließlich braucht es zu einem herausragenden Match immer 2 bestens aufgelegte Wrestler.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SMXKkAkt1_Q

Weiteres Problem: meiner Ansicht nach ist New Japan nicht die führende Wrestling Promotion. Das ist für mich WWE. Der amerikanische Markt ist einfach größer, dort steckt das Geld (auch wenn ich keine Ahnung habe, wie gut bei NJPW bezahlt wird und wie deren Geschäftsmodell im Detail aussieht). Nicht umsonst wollen alle Japan-Stars irgendwann zu Vince McMahon. Auch bei Omega schwirren dahingehend Gerüchte durch die Luft.
Ich sag mal so: In Japan bist Du scheinbar schnell ein Star und hast alles erreicht. In den USA/Kanada/Mexiko ist das ungleich schwieriger. Omega ist ein guter Wrestler, leider nicht konstant in seinen Leistungen. Zudem hängen ihm diese „Jugendsünden“ wie die bereits erwähnten Matches gegen eine Aufblaspuppe und kleine Mädchen nach. Die Japaner stehen auf sein Cleaner-Gimmick mit der Terminator-Attitüde; dort kann es aber auch nicht bunt genug sein. Wie das bei WWE aussehen würde, schwer zu sagen. Dort mag man es ja nicht so sehr, wenn Gimmicks von außerhalb mitgebracht werden. Vince wird nicht über seinen Schatten springen und Kenny Omega mit seinem Rockabilly-Terminator-Outfit den Royal Rumble entern lassen.

Wir werden noch viele atemberaubende Matches sehen. Ja, auch bei WWE. Ob die Rekordwertung von Omega/Okada Bestand hat? Man wird sehen. Zumindest wird man noch in 20 oder 30 Jahren von diesem Match reden. Diesen Erfolg kann den zwei Athleten keiner mehr nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.